Inhalt

Meldungen

26.04.2021 12:36

Bundesnotbremse - Was gilt im Landkreis Kusel?

Die Bundesnotbremse tritt in Kraft, wenn in einer Kommune der Inzidenzwert an drei Tagen in Folge über einem Wert von 100 liegt.

Für das Land Rheinland-Pfalz wurde die 19. Corona-Bekämpfungsverordnung verabschiedet, die am 24.04.2021 in Kraft getreten ist. Darin sind die Regelungen für eine Inzidenz zwischen 50 und 100 festgelegt. Daher besteht keine Veranlassung, die Allgemeinverfügung des Landkreises zu verlängern.

Welche Regelungen bei welchen Inzidenzwerten gelten, ist auf der beigefügten Grafik übersichtlich dargestellt.

Bundesnotbremse ab Inzidenz 100

Rheinland-Pfalz setzt die Notbremse ab Inzidenz 100 bereits seit März konsequent um. Mit der von Bundestag und Bundesrat beschlossenen "Bundesnotbremse" treten einige neue Regeln in Kraft. Im Wesentlichen ändern sich für Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer folgende Punkte:

  • Ausgangsbeschränkungen ab 22:00 statt 21:00 Uhr. Verstöße gegen Kontaktbeschränkungen im Privaten werden geahndet.
  • Schule: Bei Inzidenzen von mehr als 165: Fernunterricht und Notbetreuung. Kita weiter Notbetreuung.
  • Für Besuche beim Friseur, der Fußpflege, in Zoos und botanischen Gärten werden tagesaktuelle (nicht älter als 24h) Tests nötig

Die Landesverordnung wird in den abweichenden Punkten nach den Vorgaben des Bundesgesetzes angepasst und gilt ab dem 24. April 2021.

Kontextspalte

Mittelstandsfreundliche Kommune 2006

Öffnungszeiten:

vormittags:
Mo-Fr:
08.30 - 12.00 Uhr

nachmittags:
Mo-Mi:
14.00 - 16.00 Uhr

Do:
14.00 - 18.00 Uhr