Content

Meldungen

04/07/21 08:45

Allgemeinverfügung für den Landkreis

Im Landkreis Kusel ist die Zahl der Neuinfektionen in den letzten Tagen stark angestiegen, die 7-Tage-Inzidenz lag an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 50.

Laut der 18. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz muss der Landkreis daher eine „Allgemeinverfügung zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus und Ergänzung der Maßnahmen nach der 18. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (18. CoBeLVO)“ erlassen. Diese Allgemeinverfügung trat am 03.04.2021, 0:00 Uhr, in Kraft und gilt bis zum Ablauf des 11.04.2021.

Zum besseren Überblick haben wir die wichtigsten Informationen kurz zusammengefasst:

Einzelhandel / gewerblichen Einrichtungen:

Wie bisher sind geöffnet:

  • Einzelhandelsbetriebe für Lebensmittel, Direktvermarkter von Lebensmitteln, Getränkemärkte, Drogerien, Babyfachmärkte
  • Verkaufsstände auf Wochenmärkten, deren Warenangebot den zulässigen Einzelhandelsbetrieben entspricht
  • Apotheken, Sanitätshäuser, Reformhäuser
  • Tankstellen
  • Banken und Sparkassen, Poststellen
  • Reinigungen, Waschsalons
  • Zeitungs- und Zeitschriftenverkauf, Buchhandlungen
  • Baumärkte, Tierbedarfsmärkte und Futtermittelmärkte
  • Großhandel
  • Blumenfachgeschäfte
  • Gärtnereien, Gartenbaubetriebe, Gartenbaumärkte

Bietet eine Einrichtung neben den zuvor genannten Waren- oder Dienstleistungen weitere Waren- oder Dienstleistungen an, ist dies zulässig, soweit in dieser Verordnung nichts Abweichendes bestimmt ist und das weitere Waren- oder Dienstleistungsangebot nicht den Schwerpunkt des Verkaufssortiments oder Angebots bildet.

Für alle anderen gewerblichen Einrichtungen gilt:

  • Für den Kundenverkehr geschlossen
  • Dürfen nur öffnen, wenn nach vorheriger Terminvereinbarung Einzeltermine vergeben werden – „Terminshopping“ (pro angefangene 40 qm Verkaufsfläche kann einer Kundin oder einem Kunden zeitgleich Zutritt zu der Einrichtung gewährt werden)
  • Maskenpflicht
  • Pflicht zur Kontaktdatenerfassung
  • Die Termine sind so zu vergeben, dass sichergestellt ist, dass Ansammlungen von Personen in oder vor den Einrichtungen vermieden werden.
  • Zwischen den Terminen sind die Räumlichkeiten regelmäßig zu lüften.
  • Diese Vorgaben gelten auch für Büchereien und Archive

Abhol-, Liefer- und Bringdienste sind weiterhin zulässig.

Die Personenbegrenzung nach § 1 Abs. 7 gilt nicht in persönlichen Beratungsgesprächen, wenn sich ausschließlich Personen, die höchstens zwei Haushalten angehören, in einem Raum aufhalten (Bsp. in einem Geschäft mit einer Verkaufsfläche von 40 qm ist grundsätzlich ein Kunde zulässig, Ausnahme: im Beratungsgespräch dürfen zwei Kunden aus einem Haushalt anwesend sein).

Sport auf allen privaten und öffentlichen Sportanlagen im Freien

  • Nur im Freien mit maximal fünf Personen aus zwei Hausständen in Einzelsportarten zulässig (bisher war eine Gruppengröße von 10 Personen zugelassen).
  • Abstandgebot während der gesamten sportliche Betätigung
  • Kindern bis einschl. 14 Jahren: nur noch kontaktfreies Training möglich! (Gruppengröße von bis zu 20 Kindern + Trainer/in bleibt unverändert)

Proben- und Auftrittsbetrieb der Breiten- und Laienkultur (beispielsweise Orchester, Chöre und Theatergruppen) ist untersagt.

Die Allgemeinverfügung des Landkreises Kusel im vollen Wortlaut finden Sie nachfolgend.

Context Column

Mittelstandsfreundliche Kommune 2006

Öffnungszeiten:

vormittags:
Mo-Fr:
08.30 - 12.00 Uhr

nachmittags:
Mo-Mi:
14.00 - 16.00 Uhr

Do:
14.00 - 18.00 Uhr